Dichtheitsprüfung Köln

Dichtheitsprüfung Köln - Über rohrmaXX

Die Dichtheitsprüfung Köln ist ein Thema, was besonders für die vielen Wasserschutzgebiete in der Region von großer Bedeutung ist. Abwasserprüfungen sind hier vom Gesetzgeber vorgeschrieben und daher für Hausbesitzer wichtig. Sie müssen sich mit der Dichtheitsprüfung vertraut machen, denn wenn die Rohre defekt sind, kann das Abwasser in die tiefer liegenden Erdschichten auslaufen und damit das Grundwasser verschmutzen. Damit es erst gar nicht so weit kommt, muss in regelmäßigen Abständen von Fachleuten eine Dichtheitsprüfung vorgenommen werden.

Für den jeweiligen Hausbesitzer hat eine Dichtheitsprüfung Köln nur Vorteile, denn er handelt immer gesetzeskonform und kann nach der Prüfung sicher sein, dass alles in Ordnung ist. In der Regel sind keine Arbeiten mit dem Bagger notwendig, was bedeutet, dass der Hausbesitzer auch keine Kosten für schweres Gerät zahlen muss. Selbst wenn die Prüfung an schwer zugänglichen Bereichen stattfindet, beispielsweise unter dem Haus, dann ist das ohne Probleme möglich. Die Bepflanzung sowie der Bodenbelag der Terrasse bleiben bei einer Dichtheitsprüfung unbeschädigt, Hobbygärtner müssen sich also keine Sorgen machen.

Ist eine Dichtheitsprüfung Köln unbedingt notwendig?

Kanalreinigung Bergisch Gladbach

Dass Leitungen, durch die Abwasser fließt, dicht sein müssen, dürfte jedem einleuchten. Der Bund wie auch die EU und die einzelnen Bundesländer haben Vorschriften, Verordnungen und Richtlinien erarbeitet, die einen stets dichten Kanal vorschreiben. Zu diesen Gesetzen kommt noch die sogenannte DIN Norm 1986-30. Das Wasserhaushaltsgesetz besagt, dass alle, die eine Abwasseranlage betreiben, dazu verpflichtet sind, den Zustand wie auch die Funktionsfähigkeit zu überprüfen. Exakte Fristen, die bei einer Dichtheitsprüfung Köln eingehalten werden müssen, sieht das Gesetz aber nicht vor.

Bei der DIN Norm 1986-30 ist das etwas Anderes. Sie legt fest, dass die Anlagen für das häusliche Abwasser im Abstand von 20 Jahren auf ihre Dichtheit überprüft werden müssen. Handelt es sich um ein neues Haus mit einem ebenso neuen Kanalnetz, dann dürfen 30 Jahre zwischen den Prüfungen vergehen.

Was müssen Hausbesitzer wissen?

Wer ein neues Haus bauen will, verlegt auch neue Rohre für das Abwasser. Bevor es aber so weit ist, sollte sich der Hausbesitzer bei seiner Stadt oder Kommune kundig machen, wie es mit der Dichtheitsprüfung Köln aussieht. Falls die Rohre nachweislich neu verlegt wurden und sogar überprüft wurden, dann dürfen sogar mehr als 30 Jahre vergehen. Es ist daher immer besser, sich zu informieren, was die Stadt oder die Gemeinde bei der Dichtheitsprüfung Köln vorsehen. In einigen Regionen ist die Prüfung Pflicht, in anderen Regionen nicht.

Immer wieder werden Fälle von zwielichtigen Firmen bekannt, die Hausbesitzern an der Haustür das Angebot einer Dichtheitsprüfung machen. Diese fahrenden Firmen sind nicht seriös, daher sollten Hausbesitzer sich besser auf ein renommiertes Unternehmen verlassen und an der Haustür das günstige Angebot für eine Dichtheitsprüfung Köln ausschlagen.

Diese Firmen finden stets einen Schaden und versprechen, ihn dann schnell zu sanieren, ganz gleich, ob es notwendig ist oder nicht. Mit einer Dichtheitsprüfung, wie vom Gesetz vorgeschrieben, haben diese Arbeiten überhaupt nichts zu tun.

Dichtheitsprüfung Köln

rohrmaXX – das Unternehmen für die Dichtheitsprüfung Köln

rohrmaXX ist ein Unternehmen, was neben einer Rohr- und Kanalreinigung auch eine Dichtheitsprüfung durchführen kann. Diese sogenannte Zustands- und Funktionsprüfung, wie die Dichtheitsprüfung noch genannt wird, darf nur von sachkundigen Mitarbeitern vorgenommen werden. rohrmaXX ist ein zertifizierter Fachbetrieb und damit autorisiert, die Prüfung durchzuführen, mit der die Dichtheit der Rohre dokumentiert wird. Michael Kreuzburg, der Chef von rohrmaXX, ist gelernter Fachkaufmann für Handwerkswirtschaft mit dem Schwerpunkt Abwassertechnik und ein zertifizierter Berater, was die Kanalsanierung angeht.

Bei privaten und gewerblichen Kunden, zu denen auch die Kliniken der Stadt Köln gehören, nimmt die Firma rohrmaXX die gesetzliche vorgeschriebene Dichtheitsprüfung vor. Kunden, die einen Termin ausmachen möchten, können bei Alice Kreuzburg im Büro anrufen. Dies gilt übrigens auch, wenn im Haus der Abfluss nicht mehr funktioniert oder ein Rohr verstopft ist. Die Profis von rohrmaXX kommen sogar an Sonn- und Feiertagen oder mitten in der Nacht.

Dichtheitsprüfung Köln - Diese vier FAQs sind von Interesse

Sind die Termine für die Dichtheitsprüfung in ganz Deutschland gültig?

Leider nein. Zwar gibt es verbindliche Regeln, Verordnungen und Richtlinien, die der Bund und die EU festgelegt haben, aber die Städte und Gemeinden haben eigene Vorschriften. Hausbesitzer sind also immer gut beraten, sich bei der Stadt oder der Gemeinde zu informieren, wann die Dichtheitsprüfung Köln durchgeführt werden muss.

Wer darf die Dichtheitsprüfung vornehmen?

Eine Dichtheitsprüfung Köln darf nur von einem sachkundigen Fachbetrieb durchgeführt werden. Vorsicht ist bei sogenannten fahrenden Firmen geboten, sie sind keine zertifizierten Fachkräfte und dürfen die Prüfungen nicht durchführen, sie wollen nur schnelles Geld verdienen.

Ist eine Dichtheitsprüfung sinnvoll?

Keiner möchte auf einem Kanalnetz leben, was aus maroden Rohrleitungen besteht, denn in dem Fall sind Schäden vorprogrammiert. Vor allem Rohre in Altbauten sind anfällig für Risse und andere Beschädigungen, die dafür sorgen, dass das Abwasser ins Grundwasser sickert. Eine Dichtheitsprüfung kann so etwas verhindern.

Muss alle 20 Jahre eine Dichtheitsprüfung durchgeführt werden?

Wenn das Haus und die Rohrleitungen neu sind, dürfen zwischen den Prüfungen 30 Jahre liegen.

Kontakt

Adresse

Zeithstraße 323
53721 Siegburg

Kontaktieren sie uns

Telefon: 02241146653

Telefax: 02241146654

E-Mail: info@rohrmaxx.de

Schreiben Sie uns

Konnten wir Sie von unserer Leistungsfähigkeit überzeugen? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail.